Angebote beim Übergang von Schule zu Beruf

  • Angebote Stadtkreis Freiburg
  • Angebote Landkreis Emmendingen
  • Angebote Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald

Allgemeine Hinweise / Nutzungsmöglichkeiten

  • AnSchub richtet sich an Fachkräfte, die junge Menschen beim Übergang von Schule zu Beruf beraten und begleiten.
  • Hier finden Sie Informationen über Angebote für junge Menschen beim Übergang von Schule zu Beruf. Sie gliedern sich zunächst nach dem Wohnsitz im Stadtkreis Freiburg, Landkreis Emmendingen oder Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald.
  • Im nächsten Schritt wird differenziert nach der Art des Angebots und den jeweiligen Zugangsvoraussetzungen.
  • Falls Sie Fragen zu Zuständigkeiten haben, die sich aus den Sozialgesetzbüchern ergeben, laden Sie bitte den Auszug "Zuständigkeiten und Zielsetzungen" herunter (siehe auch unter "Material").

Gleis 25 - Die Jugendberufsagentur Freiburg in der Bismarckallee 11-13

Leistungsangebote am Übergang von Schule zu Beruf der Agentur für Arbeit, des Jobcenters Freiburg, der Stadt Freiburg und der Träger der freien Jugendhilfe werden hier unter einem Dach zusammengefasst.
 
Öffnungszeiten: Mo - Do von 8:00-17:00 Uhr und Freitag von 8:00-12:30 Uhr
 
In der Navigationsleiste unter Opens internal link in current windowGleis 25-JBA Freiburg finden Sie weitere Informationen. Beigefügt haben wir hier auch den Link zum Opens external link in new windowArtikel der Badischen Zeitung zur Eröffnung von Gleis 25-Jugendberufsagentur Freiburg und den Link zum Opens external link in new windowSWR-Beitrag der Landesschau

Ausbildungsbotschafter/innen gesucht!

Die Initiative Ausbildungsbotschafter schult Auszubildende - zum Beispiel in Präsentationstechniken - und organisiert Einsätze an Schulen. Auszubildende stellen dann ihren Ausbildungsberuf und ihren Ausbildungsbetrieb den Schüler/innen vor. Ziel ist es, Schüler/innen eine Orientierung zu bieten und sie zu einer dualen Berufsausbildung zu motivieren. Ausbildungsbotschafter/innen lernen vor großen Gruppen zu sprechen und erhalten ein Zertifikat.
 
Für alle Beteiligten ist dies alles kostenlos. Auch Schulen haben wenig Aufwand. Sie müssen bei den Projektkoordinatoren nur einen Termin vorschlagen. Das Projekt sucht zur Zeit interessierte Auszubildende, die Ausbildungsbotschafter/innen werden wollen und Schulen, die gerne einen Einsatz wünschen.

Weiteres Informationsmaterial:

- Initiates file downloadInfo-Blatt zur Initiative Ausbildungsbotschafter
- Initiates file downloadInfo-Flyer zur Initiative Ausbildungsbotschafter
- Initiates file downloadInformationen für Unternehmen
- Initiates file downloadInfo-Blatt für Schulen
- Initiates file downloadInfo-Flyer für Schulen